Ingenieur Thomas Gruber sowie Silvio Zingg und Patrick Manz von der BKW (von links) standen den Interessierten Rede und Antwort.

Der schwierige Weg zu grüner Wasserenergie

Die Gemüter erhitzten sich an der Informationsveranstaltung der Kraftwerk Turbach AG. Es ging dabei vor allem um die Einschränkungen, die für die Bevölkerung und insbesondere die Anwohner durch die Bauarbeiten entstehen. Vom ersten Juli an bis zum Spätherbst und noch einmal ...
Ingenieur Thomas Gruber sowie Silvio Zingg und Patrick Manz von der BKW (von links) standen den Interessierten Rede und Antwort.

Der schwierige Weg zu grüner Wasserenergie

Die Gemüter erhitzten sich an der Informationsveranstaltung der Kraftwerk Turbach AG. Es ging dabei vor allem um die Einschränkungen, die für die Bevölkerung und insbesondere die Anwohner durch die Bauarbeiten entstehen. Vom ersten Juli an bis zum Spätherbst und noch einmal ...
Visualisierung der Wasserfassung des Kraftwerks Turbach. FOTO: ZVG

Bauarbeiten für das Wasserkraftwerk Turbach starten diesen Sommer

Im Sommer nimmt die Kraftwerk Turbach AG, eine Partnerschaft der BKW mit der Grünstromproduzentin aventron, die Bauarbeiten für das neue Wasserkraftwerk in Gstaad auf. Voraussichtlich ab Sommer 2026 wird es erneuerbare Energie für rund 1400 Haushalte produzieren.

Visualisierung der Wasserfassung des Kraftwerks Turbach. FOTO: ZVG

Bauarbeiten für das Wasserkraftwerk Turbach starten diesen Sommer

Im Sommer nimmt die Kraftwerk Turbach AG, eine Partnerschaft der BKW mit der Grünstromproduzentin aventron, die Bauarbeiten für das neue Wasserkraftwerk in Gstaad auf. Voraussichtlich ab Sommer 2026 wird es erneuerbare Energie für rund 1400 Haushalte produzieren.

{{alt}}

Pächterwechsel im Restaurant Sunne-Stübli

Im Restaurant Sunne-Stübli gibt es per 1. Juni 2024 einen Pächterwechsel. Auf den bisherigen Pächter Martin Bieri folgt Stephan Helfer, langjähriger Gastgeber und Pächter des Hotels Schiff in Murten. Während der bevorstehenden Wintersaison ist das Restaurant Sunne-Stübli ...
{{alt}}

Pächterwechsel im Restaurant Sunne-Stübli

Im Restaurant Sunne-Stübli gibt es per 1. Juni 2024 einen Pächterwechsel. Auf den bisherigen Pächter Martin Bieri folgt Stephan Helfer, langjähriger Gastgeber und Pächter des Hotels Schiff in Murten. Während der bevorstehenden Wintersaison ist das Restaurant Sunne-Stübli ...
Wann kommt der Samichlaus endlich?

Bildergalerie: Samichlous, du lieba Maa...

Alle Jahre wieder kommt er ins Saanenland, der gute Samichlous. Wir haben ihm über die Schulter und gleichzeitig in erwartungsvolle Kinderaugen geschaut – in Saanen, Gstaad, Turbach, Gsteig und Lauenen. 

Wann kommt der Samichlaus endlich?

Bildergalerie: Samichlous, du lieba Maa...

Alle Jahre wieder kommt er ins Saanenland, der gute Samichlous. Wir haben ihm über die Schulter und gleichzeitig in erwartungsvolle Kinderaugen geschaut – in Saanen, Gstaad, Turbach, Gsteig und Lauenen. 

Imposante Natur, die ehrfürchtig macht: Der Profialpinist Stephan Siegrist offenbaren sich bei seinen Touren die schönsten Bergpanoramen. (Fotos: Stephan Siegrist)

Wenn der Berg ruft

Bergsteiger und Bergführer, aber auch Berggänger können dem Ruf der Berge nur schwer widerstehen. Diesem Lockruf folgten gegen 150 Frauen, Männer und Jugendliche. Sie machten sich auf den Weg, um in der Turnhalle in Turbach dem routinierten Alpinisten Stephan Siegrist zuzuhö ...
Imposante Natur, die ehrfürchtig macht: Der Profialpinist Stephan Siegrist offenbaren sich bei seinen Touren die schönsten Bergpanoramen. (Fotos: Stephan Siegrist)

Wenn der Berg ruft

Bergsteiger und Bergführer, aber auch Berggänger können dem Ruf der Berge nur schwer widerstehen. Diesem Lockruf folgten gegen 150 Frauen, Männer und Jugendliche. Sie machten sich auf den Weg, um in der Turnhalle in Turbach dem routinierten Alpinisten Stephan Siegrist zuzuhö ...
Sie blicken positiv in die Zukunft (von hinten, v.l.): Simon Frautschi, Hansjakob Bach, Ueli Bach, Martin Bieri mit Tochter Emilia, Dominique Peter (Ehefrau von Martin Bieri), Silviane von Grünigen, Flavia Frautschi und Peter von Grünigen. FOTO: ANITA MOSER

Martin Bieri ist Gastgeber im «Sunne-Stübli»

Seit November ist das Restaurant Sunne-Stübli im Turbach geschlossen. Ab heute ist es wieder offen – unter gleichem Namen, aber mit einem neuem Besitzer und einem bekannten Pächter.

Sie blicken positiv in die Zukunft (von hinten, v.l.): Simon Frautschi, Hansjakob Bach, Ueli Bach, Martin Bieri mit Tochter Emilia, Dominique Peter (Ehefrau von Martin Bieri), Silviane von Grünigen, Flavia Frautschi und Peter von Grünigen. FOTO: ANITA MOSER

Martin Bieri ist Gastgeber im «Sunne-Stübli»

Seit November ist das Restaurant Sunne-Stübli im Turbach geschlossen. Ab heute ist es wieder offen – unter gleichem Namen, aber mit einem neuem Besitzer und einem bekannten Pächter.

Ari (links) und Benji und ihr Reich: Gemeinsam wachen sie im Sömmerungsgebiet Wasserngrat und Giferspitz über ihre Schafherde. (Fotos: ZVG und AvS)

Obacht: Benji und Ari wachen über ihre Herde ...

.. oder besser gesagt über ihre «Familie», denn für die zwei Lamas im Turbach steht der Schutz ihrer wolligen Freunde an erster Stelle. Dies ist auch ihre Aufgabe: Alexandra Kropf und Sarah Jungen haben sie erstmals für den Herdenschutz eingesetzt.

Ari (links) und Benji und ihr Reich: Gemeinsam wachen sie im Sömmerungsgebiet Wasserngrat und Giferspitz über ihre Schafherde. (Fotos: ZVG und AvS)

Obacht: Benji und Ari wachen über ihre Herde ...

.. oder besser gesagt über ihre «Familie», denn für die zwei Lamas im Turbach steht der Schutz ihrer wolligen Freunde an erster Stelle. Dies ist auch ihre Aufgabe: Alexandra Kropf und Sarah Jungen haben sie erstmals für den Herdenschutz eingesetzt.

Ari (links) und Benji und ihr Reich: Gemeinsam wachen sie im Sömmerungsgebiet Wasserngrat und Giferspitz über ihre Schafherde. FOTO: ZVG

Obacht: Benji und Ari wachen über ihre Herde

...oder besser gesagt über ihre «Familie», denn für die zwei Lamas im Turbach steht der Schutz ihrer wolligen Freunde an erster Stelle. Dies ist auch ihre Aufgabe: Als Neuweltkameliden haben sie eine angeborene Abneigung gegenüber Hundeartigem, weshalb Alexandra Kropf und ...
Ari (links) und Benji und ihr Reich: Gemeinsam wachen sie im Sömmerungsgebiet Wasserngrat und Giferspitz über ihre Schafherde. FOTO: ZVG

Obacht: Benji und Ari wachen über ihre Herde

...oder besser gesagt über ihre «Familie», denn für die zwei Lamas im Turbach steht der Schutz ihrer wolligen Freunde an erster Stelle. Dies ist auch ihre Aufgabe: Als Neuweltkameliden haben sie eine angeborene Abneigung gegenüber Hundeartigem, weshalb Alexandra Kropf und ...

Ausgewandert

In unserer Serie «Im Saanenland aufgewachsen und jetzt …» porträtieren wir Reto Reichenbach. Der Turbacher wohnt und arbeitet seit vielen Jahren in Basel, kehrt aber immer wieder gerne in seine Heimat zurück.

Ausgewandert

In unserer Serie «Im Saanenland aufgewachsen und jetzt …» porträtieren wir Reto Reichenbach. Der Turbacher wohnt und arbeitet seit vielen Jahren in Basel, kehrt aber immer wieder gerne in seine Heimat zurück.

«Wärche isch cool!»

Letzten Donnerstag war für die 5.- und 6.-Klässler im Rahmen des Zukunftstages schulfrei im Turbach. Endlich durften sie mal raus in die Welt und Berufsluft schnuppern. Ein Highlight für jedes einzelne! Selber Hand anlegen und «öpis wärche».
André, 6. Klasse: ...

«Wärche isch cool!»

Letzten Donnerstag war für die 5.- und 6.-Klässler im Rahmen des Zukunftstages schulfrei im Turbach. Endlich durften sie mal raus in die Welt und Berufsluft schnuppern. Ein Highlight für jedes einzelne! Selber Hand anlegen und «öpis wärche».
André, 6. Klasse: ...

Fotos zum Turbach-Unwetter vom 20. Juli 1948

Fotos in Ergänzung zum Artikel von Sigi Amstutz aus dem «Anzeiger von Saanen» vom Freitag, 30. Juli 2021. Fotos von Jacques Naegeli aus dem Fotoarchiv von Gottfried von Siebenthal-Imhof. Geschichtliche Ergänzungen von Toni Reichenbach, Turbach.

Fotos zum Turbach-Unwetter vom 20. Juli 1948

Fotos in Ergänzung zum Artikel von Sigi Amstutz aus dem «Anzeiger von Saanen» vom Freitag, 30. Juli 2021. Fotos von Jacques Naegeli aus dem Fotoarchiv von Gottfried von Siebenthal-Imhof. Geschichtliche Ergänzungen von Toni Reichenbach, Turbach.

Ein würdiger Abschied

Alle Ober- und Mittelschüler/innen sowie alle Talbewohner des Turbachs waren am Donnerstagabend, 1. Juli herzlich eingeladen, das Ende der Oberschule Turbach-Bissen mit einer würdigen Abschiedsfeier an der Brätlistelle am Turpachbach wertzuschätzen.
Die ersten Gäste trafen ...

Ein würdiger Abschied

Alle Ober- und Mittelschüler/innen sowie alle Talbewohner des Turbachs waren am Donnerstagabend, 1. Juli herzlich eingeladen, das Ende der Oberschule Turbach-Bissen mit einer würdigen Abschiedsfeier an der Brätlistelle am Turpachbach wertzuschätzen.
Die ersten Gäste trafen ...

Ein Hobel für die Turbacherin Binia Reichenbach

An der Lehrabschlussfeier erhielten 39 Jungschreiner, darunter acht Frauen und fünf Schreinerpraktiker ihren Fähigkeitsausweis oder ihr Attest. Darunter auch zwei junge Frauen aus dem Saanenland.

 

Ein Hobel für die Turbacherin Binia Reichenbach

An der Lehrabschlussfeier erhielten 39 Jungschreiner, darunter acht Frauen und fünf Schreinerpraktiker ihren Fähigkeitsausweis oder ihr Attest. Darunter auch zwei junge Frauen aus dem Saanenland.

 

Komme, was wolle – der Turpachbach ist bereit

Letzte Woche fand die Abnahme des grossen Wasserbauprojektes «Turpachbach» statt. Eine Laiin durfte Mäuschen sein und ihre «Gwundernase» füttern.
DANIELA ROMANG-BIELER Für mich begann alles letzten Herbst, als ich am stotzigen Hang über dem Turpachbach am ...

Komme, was wolle – der Turpachbach ist bereit

Letzte Woche fand die Abnahme des grossen Wasserbauprojektes «Turpachbach» statt. Eine Laiin durfte Mäuschen sein und ihre «Gwundernase» füttern.
DANIELA ROMANG-BIELER Für mich begann alles letzten Herbst, als ich am stotzigen Hang über dem Turpachbach am ...

Spontane Überraschung statt Examen

Vorgestern überraschten die Schüler der Unterschule Turbach-Bissen ihre Eltern und Geschwister. Im Rekordtempo hatten sie mit den Lehrerinnen aus allem Gelernten des sich neigenden Schuljahres ein Abendprogramm vorbereitet.
DANIELA ROMANG-BIELER Sie beeindruckten dann nicht nur als begabte ...

Spontane Überraschung statt Examen

Vorgestern überraschten die Schüler der Unterschule Turbach-Bissen ihre Eltern und Geschwister. Im Rekordtempo hatten sie mit den Lehrerinnen aus allem Gelernten des sich neigenden Schuljahres ein Abendprogramm vorbereitet.
DANIELA ROMANG-BIELER Sie beeindruckten dann nicht nur als begabte ...
Spontane Überraschung statt Examen

Spontane Überraschung statt Examen

Am Mittwoch, den 16. Juni 2021 überraschten die Schülerinnen und Schüler der Unterschule Turbach-Bissen ihre Eltern und Geschwister. Im Rekordtempo hatten sie mit den Lehrerinnen aus allem Gelernten des sich neigenden Schuljahres ein Abendprogramm vorbereitet.

 

Spontane Überraschung statt Examen

Spontane Überraschung statt Examen

Am Mittwoch, den 16. Juni 2021 überraschten die Schülerinnen und Schüler der Unterschule Turbach-Bissen ihre Eltern und Geschwister. Im Rekordtempo hatten sie mit den Lehrerinnen aus allem Gelernten des sich neigenden Schuljahres ein Abendprogramm vorbereitet.

 

Adieu, Schultheater Turbach

Vorletzten Sonntag fand die letzte Theateraufführung der Oberschule Turbach statt. Mit Johannes Nydegger, der die letzten dreizehn Theaterprojekte geleitet hat, öffnen wir die Vorhänge nochmals und erinnern uns an viel Schönes, das diese gute Tradition mit sich gebracht hat.
DANIELA ...

Adieu, Schultheater Turbach

Vorletzten Sonntag fand die letzte Theateraufführung der Oberschule Turbach statt. Mit Johannes Nydegger, der die letzten dreizehn Theaterprojekte geleitet hat, öffnen wir die Vorhänge nochmals und erinnern uns an viel Schönes, das diese gute Tradition mit sich gebracht hat.
DANIELA ...
{{alt}}

Sachschaden bei Fahrzeugbrand

Am Dienstagabend musste die Feuerwehr Saanen zu einem Fahrzeugbrand im Turbach ausrücken. Es entstand Sachschaden, Personen wurden keine verletzt.
ANITA MOSER Am Dienstagabend kurz vor 20 Uhr geriet in einer Einstellhalle im Turbach ein landwirtschaftliches Fahrzeug in Brand. Die Feuerwehr Saanen ...
{{alt}}

Sachschaden bei Fahrzeugbrand

Am Dienstagabend musste die Feuerwehr Saanen zu einem Fahrzeugbrand im Turbach ausrücken. Es entstand Sachschaden, Personen wurden keine verletzt.
ANITA MOSER Am Dienstagabend kurz vor 20 Uhr geriet in einer Einstellhalle im Turbach ein landwirtschaftliches Fahrzeug in Brand. Die Feuerwehr Saanen ...

Zu träumen wagen, statt über Regen klagen

Regen, Regen, Regen … das ist ein Seich! Jetzt aber nur nicht den Kopf hängen lassen, sondern werdet wie die Kinder! Sie schauen vorwärts und malen sich die schönsten Bilder der Zukunft. Jedenfalls wenn sie Lisa und Betty heissen. Dieses Jahr heisst es nochmals: Bühne frei ...

Zu träumen wagen, statt über Regen klagen

Regen, Regen, Regen … das ist ein Seich! Jetzt aber nur nicht den Kopf hängen lassen, sondern werdet wie die Kinder! Sie schauen vorwärts und malen sich die schönsten Bilder der Zukunft. Jedenfalls wenn sie Lisa und Betty heissen. Dieses Jahr heisst es nochmals: Bühne frei ...

«Wir wollen und müssen haushälterisch umgehen mit Bauland»

Marieke Kruit ist im Turbach aufgewachsen. Im Herbst wurde sie in den Gemeinderat der Stadt Bern gewählt und bildet dort mit ihren vier Amtskolleginnen und -kollegen die Exekutive. Sie setzt sich für vielfältig nutzbare öffentliche Räume ein und erholt sich zwischendurch gerne ...

«Wir wollen und müssen haushälterisch umgehen mit Bauland»

Marieke Kruit ist im Turbach aufgewachsen. Im Herbst wurde sie in den Gemeinderat der Stadt Bern gewählt und bildet dort mit ihren vier Amtskolleginnen und -kollegen die Exekutive. Sie setzt sich für vielfältig nutzbare öffentliche Räume ein und erholt sich zwischendurch gerne ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote